Mit der Tara Klangschale in die pure Entspannung

104,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten*

Lieferzeit: Sofort lieferbar

  • KHG20-010A
Klangschalen aus Metall werden in Asien hergestellt. Ursprünglich wurden sie zur Meditation oder... mehr
Produktinformationen "Mit der Tara Klangschale in die pure Entspannung"

Klangschalen aus Metall werden in Asien hergestellt. Ursprünglich wurden sie zur Meditation oder zur inneren Einkehr verwendet. Nepal, Indien und Japan gehören zu den Hauptlieferanten. Während in Indien und Nepal die Schalen noch von Hand produziert werden, besticht die Manufaktur in Japan durch Perfektion und eine wohl überlegte Zusammensetzung des verwendeten Metalls.

Die Tara Klangschale wird in Handarbeit angefertigt.

Das Design ist antik und macht die Klangschale mit der Eingravierung der buddhistischen Göttin Tara einzigartig und unvergleichlich in ihrer individuellen Anfertigung. Mit dem Begriff Tara wird auf die gleichnamige Göttin Tara im Hinduismus und Buddhismus verwiesen. Tara heißt im Sanskrit "Stern" und steht für Erleuchtung und Befreiung.
Man unterscheidet zwischen verschiedenen Manifestationen Taras, welche der Legende nach den Tränen des Bodhisattva entsprangen. Der Göttin werden verschiedene Schutzfunktionen zugeschrieben, welche den Menschen vor menschlichen Untugenden und Leid beschützen sollen.
Eine weitere Eigenschaft Taras ist das Mitgefühl, welches ihr den Beinamen der "Mutter aller Buddhas von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft" verschafft.

Einsatzgebiete und Herkunft

Die Klangeigenschaften und die Vibrationsfähigkeit der Tara Klangschale lassen sich bevorzugt für die Körper- und Chakrenarbeit einsetzen. Der sanfte Ton einer Klangschale wird von den meisten Menschen als angenehm entspannend und wohltuend empfunden.
Sowohl in der Ergotherapie als auch beim Yoga und in der Klangmassage werden die wohltuenden Klänge dieses Klangerzeugers eingesetzt.
Klangschalen unterstützen die Yoga-Praxis und Mudras in ihrer Wirksamkeit.
Mudras sind ein wichtiger Teil der Yoga-Praxis. Es handelt sich hierbei um Gesten, die die Energie lenken. Mudras werden mit Händen und Fingern geformt.
Auch Lehrer und Erzieher sowie ganze Wellnessbereiche setzen das Meditationsinstrument zur Entspannung ein.
Der Klang einer Klangschale lässt sich digital nachbauen, kommt aber an die Schwingungsfähigkeit und das sinnliche Erleben eines real gespielten Gongs nicht heran.

Klangschalen und Energiearbeit

Klangschalen stehen in enger Wechselwirkung mit unseren Energiezentren. Klangschalen, die in Schwingung versetzt werden, bringen den menschlichen Körper in Resonanz. Werden Klangschalen zur Chakra-Reinigung eingesetzt, rufen sie Erinnerungen in unserem Körper an alte Erlebnisse wach. Der Körper schwingt zunächst in der Frequenz der Schale mit, um dann zur eigenen Schwingung zurück zu finden. Durch diese Methode kann man verschiedene Bewusstseinszustände anstreben.

Jedes Chakra tritt bevorzugt bei bestimmten Tönen bzw. Frequenzen in Resonanz.
Man verwendet Klangschalen auch zur energetischen Reinigung von Räumen, wie z.B. im Feng Shui. Die Schwingungen verdrängen negative oder belastende Energien und erneuern diese durch neue und frische Impulse.

Zubehör

Zur Verwendung der Klangschale braucht es sowohl einen Schlägel als auch ein Kissen. Je nach Materialbeschaffenheit des Schlägels und Intensität des Schlags ist der Ton reichhaltig, anhaltend, harmonisch oder durchdringend. Dabei kommt es auch darauf an, den richtigen Anschlagpunkt zu treffen. Dieser befindet sich vorzugsweise am Rand der Schale.

 

  •  Durchmesser: 14,5 cm     
  • Gewicht: 580 gramm       
  • Handarbeit

 

Weiterführende Links zu "Mit der Tara Klangschale in die pure Entspannung"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Mit der Tara Klangschale in die pure Entspannung"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen